Niedersachen klar Logo

Kommende Termine in Strafsachen ab dem 04.11.2019


Terminvorschau für die Presse

für den Zeitraum 04.11. bis 08.11.2019

(Angaben ohne Gewähr)


Öffentliche Sitzungen der Strafgerichte und
der Schöffen- und Jugendgerichte

05.11.2019, 09:00 Uhr

Saal 131


Verhandelt wird ein Einspruch gegen einen Strafbefehl wegen Körperverletzung. Der jetzt 22-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im Dezember 2018 mit der Faust auf eine Zeugin eingeschlagen zu haben, so dass diese zu Boden fiel. Anschließend soll die Angeklagte mit dem Fuß auf die am Boden liegende Zeugin eingetreten haben, die u.a. Prellungen im Gesicht erlitten haben soll.


05.11.2019, 11:15 Uhr

Saal 131

Die Strafrichterin verhandelt gegen einen 28 Jahre alten Angeklagten wegen Verdachts des Betruges in zwei Fällen. Der Angeklagte soll im Februar und Oktober 2018 die Auszahlung überhöhter Leistungen der Agentur für Arbeit erwirkt haben, indem er beim Jobcenter falsche Angaben zu seinen Wohnkosten gemacht hat. Es soll zu Unrecht ein Betrag in Höhe von rund 2.200 € ausgezahlt worden sein.


05.11.2019, 12:00 Uhr

Saal 131



Die Strafrichterin verhandelt über den Einspruch gegen einen Strafbefehl wegen Betruges. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Januar 2017 einen Tisch im Wert von rund 309 € bei einem Möbelhändler bestellt und sich als zahlungsfähiger Kunde ausgegeben zu haben, obwohl er nicht in der Lage gewesen sein soll, die Ware zu bezahlen.


05.11.2019, 14:00 Uhr

Saal 131

Die Strafrichterin verhandelt gegen einen 46 Jahre alten Angeklagten wegen Verdachts des Betruges in zwei Fällen. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im August 2018 für zunächst 10 Tage ein Zimmer in einer Pension in Neuenkirchen-Vörden gebucht zu haben, ohne, wie von vorneherein beabsichtigt, die Mietkosten und die Verpflegung zu bezahlen. Zwei Tage vor Mietende habe der Angeklagte unter Vorspiegelung seine Zahlungsbereitschaft das Mietverhältnis für weitere vier Tage verlängert und schließlich die Pension nach insgesamt 13 Tagen ohne zu bezahlen verlassen. Insgesamt soll ein Schaden von 1.174,08 € entstanden sein.


06.11.2019, 08:45 Uhr

Saal 138

Verhandelt wird eine Anklage wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. Dem 26 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, im Juni 2019 gemeinschaftlich mit vier gesondert verfolgten Männern 2.000 Klapsteigen im Wert von 8.000,00 € von einem Firmengelände in Vechta entwendet zu haben, um sich eine Einnahmequelle zur Finanzierung seines Lebensbedarfs zu sichern.


07.11.2019, 09:15 Uhr

Saal 131

Die Strafrichterin verhandelt über den Einspruch gegen einen Strafbefehl wegen fahrlässiger Körperverletzung. Im Januar 2019 soll der Hund der Angeklagten beim Spazierengehen nach einem Passanten geschnappt haben, so dass dieser Prellmarken erlitt. Der Angeklagten soll aus früheren Vorfällen die Gefährlichkeit ihres Hundes bekannt gewesen sein.


07.11.2019, 14:00 Uhr

Saal 131

Verhandelt wird eine Anklage wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis in mehreren Fällen, Der jetzt 23 Jahre alte Angeklagte soll zwischen Februar und Juli 2019 mehrmals mit einem Fahrzeug gefahren sein, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein.


Bitte beachten Sie:

Sitzungen können aus vielfältigen Gründen kurzfristig ausfallen!

Kontakt:
Pressesprecher des Amtsgerichts
Dr. Ralph Seifert



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln